MIE-Projekt erhält Zuwachs

Transferpartner tragen Dienstleistungsangebot in die Fläche

Die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz (MIE) hat in den letzten beiden Jahren kontinuierlich Zuwachs erhalten. Zu den seit Projektstart engagierten sieben Umweltzentren der Handwerkskammern für Ostthüringen, Leipzig, Hannover, Hamburg, Koblenz, Münster und Saarbrücken sind seitdem weitere sogenannte „Transferpartner“ hinzugekommen.

So auch nun der Landesinnungsverband (LIV) des Fleischerhandwerks Thüringen e.V. in Nohra. Diese haben die Aufgabe die Erkenntnisse des Projektes für möglichst viele Handwerksbetriebe zugänglich zu machen.

Dienstleistungen des MIE-Projektes für das Handwerk:

Im Rahmen der „Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz“ unterstützen die Umwelt- und Transferzentren Handwerksbetriebe bei der Analyse ihres betrieblichen Energieverbrauchs, bei der Identifizierung von Einsparpotenzialen und bei der Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen.
Dabei erhalten die Betriebe bei einem Vor-Ort-Termin zunächst eine Einstiegsberatung und Empfehlungen zur weiteren Vorgehensweise.
Das Projekt MIE wird gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Weitere Informationen zu diesem Angebot gibt es unter:
https://www.umweltzentrum.de/www/umweltzentrum/news/Infobriefe/

Ihr Ansprechpartner:
René Grüneberger
Telefon: 03672 / 377-197
Fax: 03672 / 377-188
E-Mail: grueneberger@hwk-gera.de

Mit dem „Energiebuch“ erfolgreich Energiekosten senken:

Energiebuch-Info+Fax_Thüringen