Festliche Urkundenübergabe in Holzhausen

Am Montag, dem 24. April, fand der Festscheune des Bratwurstmuseums Holzhausen die feierliche Urkundenübergabe an die am 21. Tag der Thüringer Wurstspezialitäten beteiligten Betriebe statt. Die Auszeichnung nahm Landwirtschaftsministerin Birgit Keller gemeinsam mit dem Thüringer Landesinnungsmeister Günter Grüner und der Thüringer Wurstkönigin Anne I. vor.

Insgesamt wurden zum 21. Tag der Thüringer Wurstspezialitäten am 08. März 313 Proben durch 62 Thüringer Unternehmen zur Begutachtung vorgelegt. Davon wurden 193 Produkte mit Gold, 86 mit Silber und 21 mit Bronze prämiert.
Im Plattenwettbewerb, an dem sich neun Betriebe mit 24 Platten beteiligten, konnten 22 Platten prämiert werden. Die Auszeichnungen gingen an folgende Unternehmen:
Mörsdorfer Landhof / Thüringer Herzland Fleischerei, Bad Blankenburg (4 Goldmedaillen, ø pro Platte 99,5/100 Punkte, Siegerpokal für den 1. Platz)
Agrofarm Knau eG (3 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille, ø pro Platte 96,5 Punkte, Ehrenpokal für den 2. Platz ),
Agrargenossenschaft Bucha eG (4 Goldmedaillen, ø pro Platte 96,0 Punkte, Ehrenpokal für den 3. Platz),
Fratzscher Fleisch- und Wurstwaren GmbH Schleusingen (1 Gold, 1 Silber), Fleischerei Grobitzsch, Braunichswalde (1 Silber, 1 Bronze), Fleischerei Löffler, Triebes (1 Gold, 1 Bronze), Fleischerei Wohlgezogen, Rutha (1 Silber, 1 Bronze).
Bereits zur Rostkultur am 18. März erhielten auf dem Erfurter Domplatz 5 Betriebe den Thüringenpokal. Am Wettstreit um diesen Pokal hatten sich 33 Unternehmen beteiligt. Ausgereicht wurde der Pokal zum zwölften Mal. Er wird verliehen an die Betriebe, deren geschützte Produkte Thüringer Rostbratwurst, Thüringer Leberwurst und Thüringer Rotwurst in der sensorischen Prüfung alle mit Gold bewertet wurden.
Folgende Unternehmen wurden ausgezeichnet: Fleischerei Löffler, Triebes; Mörsdorfer Landhof / Metzger Mannheims GmbH, Saalfeld; Schellenberg Co. KG, Altenburg; Schraps Fleisch- und Wurstwaren, Gera; Lutz Fleischwaren, Weimar-Nohra. (Die Unternehmen präsentierten zur Auszeichnungsveranstaltung nochmals ihre Pokale.)
Außerdem wurde ein thüringenweiter Lehrlingswettbewerb ausgetragen mit insgesamt 77 Teilnehmern. Die Besten wurden zur Auszeichnungsveranstaltung ebenfalls geehrt.
In der Sparte Fachverkäufer/in, Schwerpunkt Fleisch, wurden bei 40 Teilnehmern mit je zwei Disziplinen insgesamt 25 Gold-, 31 Silber- und 18 Bronzemedaillen vergeben. Auf dem Siegertreppchen ergab sich folgende Rangfolge:
1. Platz Denise Luthardt, Fleischerei Luthardt, Lichte; Lisa Kaiser, Fleischerei Kaiser, Apolda (je 200 P)
2. Platz Jennifer Bernsdorf, Fleischerei Brüggemann, Nordhausen (196 P)

Im Ausbildungsberuf Fleischer/in wurden bei 37 Teilnehmern mit insgesamt 25 Gold-, 17 Silber- und 21 Bronzemedaillen (in ebenfalls 2 Disziplinen) folgende Platzierungen erreicht:

1. Platz Emil Hühnergarth, Oppel GmbH, Eisenach (195 P)
2. Platz Sabrina Krannich, OHG Selgros Cash& Carry GmbH & Co. KG. KG Trebnitz (193 P)
3. Marcel Pfeifer, Gerodaer LPG Fleischerei (192 P)

Im Verlauf der Veranstaltung übergab LIM Grüner einen symbolischen Spendenscheck an den Vertreter des Kinderhospizes Mittelthüringen, Herrn Köhler. Die Spenden wurden zum Tag der Thüringer Wurstspezialitäten durch die Abgabe einer im BTZ Rohr-Kloster eigens kreierten und gemeinsam mit Auszubildenden des SBBZ Suhl/Zella-Mehlis produzierten Leberwurst an die Messebesucher (gegen einen freiwilligen Obolus) eingenommen. Der Erlös betrug 700,42 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.